Kommentar zu den Umfrageergebnissen

Auch wenn die neuesten Umfrageresultate etwas tiefer ausgefallen sind als erwartet, wiederspiegeln sie nicht das Bild, welches sich in der täglichen Kampagnenarbeit der Pestizid-Initiative zeigt. Das Initiativ-Komitee sieht die Ergebnisse als weitere Motivation an, in den nächsten Tagen noch einmal mächtig zu mobilisieren, um die Befürworter:innen der Initiative zum Urnengang zu bewegen. Noch ist alles offen.

“In den Gesprächen mit Bäuer:innen, jungen Menschen oder Eltern im städtischen sowie ländlichen Umfeld erfahren wir sehr viel Unterstützung für unser Anliegen – die Menschen haben genug von den Schlagzeilen über gesundheitliche und ökologische Katastrophen!” meint Dominik Waser, Komiteemitglied der Pestizid-Initiative. In den letzten Wochen häufen sich diese Meldungen – sinkender IQ bei Kindern, tiefe Spermienqualität bei ⅔ der jungen Rekruten oder Pestizid-Rückstände weit über den Grenzwert im Grund- und Trinkwasser.

Die Pestizid-Initiative fordert eine Selbstverständlichkeit – gesundes Essen für alle Menschen. Die breite Unterstützung in der Bevölkerung zeigt, wie wichtig ihr das Anliegen ist. “Nebst der tatkräftigen Unterstützung von landwirtschaftlichen Organisationen wie BioSuisse und der Kleinbauernvereinigung stehen auch der Schweizerische Fischereiverband, die Stiftung für Konsumentenschutz, die Christlich Soziale Vereinigung Schweiz (CSV), diverse kantonale Sektionen liberaler Parteien sowie bekannten Persönlichkeiten hinter uns”, sagt Natalie Favre, Mediensprecherin der Pestizid-Initiative und meint weiter: “Die Unterstützung unserer Initiative reicht quer durch alle Bevölkerungsschichten und überwindet Parteigräben, dies zeigt die Wichtigkeit unseres Themas.”

Die Meinungsbildung in der Bevölkerung wurde durch die harte Kampagne der Gegnerschaft jedoch stark beeinflusst. “Viele Bäuer:innen, die für unsere Initiative JA stimmen werden, trauen sich aufgrund des aufgeheizten Klimas nicht, die Pestizid-Initiative öffentlich zu unterstützen”, so Waser, welcher auch verantwortlich ist für das landwirtschaftliche Unterstützungskomitee. Trotzdem ist das Initiativ-Komitee überzeugt, dass die Mehrheit der Bevölkerung sich mit der Kernbotschaft der Pestizid-Initiative identifizieren kann, dass es an der Zeit ist, unsere Gesundheit und unsere Umwelt besser zu schützen. “Die einzige wichtige Umfrage ist die Abstimmung vom 13. Juni”, betont Waser.

Für weitere Auskünfte stehen zur Verfügung:

Natalie Favre, Medienverantwortliche,
076 491 25 26, natalie.favre@lebenstattgift.ch
Dominik Waser, Landwirtschaft & Politik, 079 313 98 02, dominik.waser@lebenstattgiift.ch

Letzte Beiträge